Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Feinstaubpartikelfilter ISO ePM1 60% (F7)

Saubere und frische Luft sind ein Stück Lebensqualität. Ein kontinuierlicher Luftaustausch trägt wesentlich zum „Wohlfühlklima“ in geschlossenen Räumen bei, wobei aber Staub, Pollen und andere Schadstoffe draußen bleiben müssen.

Ganz automatisch funktioniert dies mit den Komfortlüftungsgeräten der M-WRG II-Serie von Meltem. Durch die serienmäßige Ausstattung der Geräte mit einem Feinstaubpartikelfilter für die Außenluft wird Wert auf einen hohen Hygienestandard gelegt.

Bei der Komfortlüftung von Meltem erfolgt die Filterung von Außenluft und Abluft getrennt. Pro Luftstrom steht dazu eine eigene Rundfilterpatrone zur Verfügung. Das feine Medium des Feinstaubpartikelfilters der Filterklasse ISO ePM1 60% (F7) hält wirkungsvoll lungengängige Feinstaubpartikel wie Pollen, Ruß sowie Bakterien der Staubklasse PM1 zurück. Zudem wird die Abluft aus dem Raum ebenfalls gefiltert, damit die Bauteile des Lüftungsgerätes sauber bleiben.

Um stets die Zufuhr gereinigter Luft gewährleisten zu können, sollten die Filterpatronen regelmäßig, jedoch mindestens einmal pro Jahr, ausgetauscht werden. Den notwendigen Luftfilterwechsel signalisieren M-WRG II-Geräte automatisch über eine optische Anzeige. Idealerweise erfolgt der Filterwechsel vor Beginn der Heizperiode. Bei starkem Pollenflug im Frühjahr kann ein zusätzlicher Filterwechsel notwendig werden. Die alten Patronen lassen sich schnell und im Handumdrehen austauschen. Damit hat jeder Nutzer die Luftgüte in seinen Räumen selbst in der Hand.

Quelle: Meltem Wärmerückgewinnung GmbH & Co. KG

0
0
0
s2smodern