Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
WISAG Börde Therme Bad Sassendorf

Die WISAG Industrie Service Gruppe, einer der führenden Industriedienstleister Deutschlands, bringt frische Luft in die Börde Therme Bad Sassendorf. Bei laufendem Thermalbetrieb haben sich die Instandhaltungsexperten um die Erneuerung der gesamten Lüftungs- und Automatisierungstechnik gekümmert. Nun steht die WISAG kurz vor Vollendung des fast dreijährigen Projekts.

"Wir erhielten den Auftrag Ende 2017", erinnert sich Andreas Rudat, Projektleiter der WISAG Gebäude- und Industrieservice Nord-West. Die letzte Sanierung des Thermalbads lag bereits über 30 Jahre zurück. "Aufgrund der solehaltigen Luft ist die Zeit allerdings nicht spurlos an der Technik vorbeigegangen und eine Instandsetzung war dringend notwendig." Nach einer kurzen Planungsphase legte der Industriedienstleister direkt mit den Demontagen- und Umbaumaßnahmen für die raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen) sowie die Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik los.

Insgesamt zwölf Lüftungsanlagen mit einer Gesamtluftmenge von über 100.000 m3/h musste das Team der WISAG austauschen und neu einbauen. Eine Besonderheit dabei war, dass der Industriedienstleister sämtliche Arbeitsschritte bei laufendem Thermalbetrieb umgesetzt hat. "Mithilfe von Provisorien haben wir jede RLT-Anlage einzeln außer Betrieb genommen und ausgetauscht", erläutert Rudat. "Auf diese Weise konnte der Badbetrieb aufrechterhalten werden." Die neuen raumlufttechnischen Anlagen verfügen nun allesamt über eine leistungsstarke Wärmerückgewinnungsfunktion, die der Therme bereits erste Einsparungen beschert hat.

Ebenfalls zum Auftragsvolumen gehört die Inbetriebnahme einer Gebäudeleittechnik. Damit sollen alle Anlagen abgebildet und der jeweiligen Auslastung des Thermalbads angepasst werden. "Neben einzelnen Aufgaben wie Beschriftungen und Abnahmen müssen wir jetzt nur noch die Anpassung der Gebäudeleittechnik an den Regelbetrieb umsetzen", berichtet der Projektleiter. Bei diesem Thema wird die WISAG der Geschäftsleitung des Thermalbads auch nach Abschluss des Auftrags unterstützend zur Seite stehen. "Wir freuen uns, dass wir alle Herausforderungen des Projekts erfolgreich gemeistert haben und die Sanierung noch in diesem Jahr fertigstellen können", ergänzt Rudat abschließend.

Quelle: WISAG Industrie Service Holding GmbH

0
0
0
s2smodern