Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
robatherm - Absage ISH

robatherm wird an der ISH 2021 in Frankfurt nicht teilnehmen. Enorme Bedenken hinsichtlich der Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten gaben den Ausschlag für diese Entscheidung. „Wir haben eine Verantwortung gegenüber unseren Kunden und Mitarbeitern und diese nehmen wir sehr ernst. Das Ansteckungsrisiko mit Covid-19 beurteilen wir auch trotz des Hygienekonzepts der Messe Frankfurt als nicht berechenbar. Wir glauben an die Veranstaltungsform Messe, aber nicht in dieser Form zu dieser Zeit.

Die Herausforderung liegt im Verzicht und in der Suche nach kreativen Lösungen, um mit unseren Geschäftspartnern Gespräche in angenehmer Atmosphäre führen zu können und zeitgleich der gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Das ist unser Weg und davon sind wir völlig überzeugt.“, begründet Mathieu Huber, Geschäftsführer bei robatherm, die Entscheidung des Unternehmens.

Mithilfe umfassender Sicherheitsmaßnahmen gewährleistete robatherm während der letzten Monate einen reibungslosen Betrieb und dies bei voller Auslastung der Produktion. Die daraus resultierende Verlässlichkeit und Termintreue will das Unternehmen nicht leichtsinnig gefährden. Obwohl robatherm somit auf der ISH 2021 nicht anzutreffen sein wird, wird der Hersteller von raumlufttechnischen Geräten im Frühjahr seine Produktneuheiten und neuen Lösungen umfassend präsentieren. „Der persönliche Kontakt wird immer wichtig bleiben. Aber wie wollen wir Kunden auf eine Messe einladen, wenn wir dies nicht guten Gewissens tun können? Deswegen werden wir interessante Veranstaltungsformate schaffen, um Raum für Gespräche zu bieten und um unsere Themen wie beispielsweise die robatherm-Baureihe TI-50 vorzustellen – aber alles in einem Rahmen, den wir verantworten können.“, erläutert Robert Sauter, Leiter Marketing, die weiteren Pläne für 2021. Dass der Gesundheit bei robatherm eine besondere Bedeutung zukommt, zeigt sich nicht nur in der Entscheidung gegen eine Messe-Teilnahme. Die neue Gehäusekonstruktion TI-50 weist beispielsweise herausragende hygienische Eigenschaften auf. Nicht von ungefähr, schließlich hat die hygienische Konditionierung von Frischluft bei der Entwicklung von TI-50 eine große Rolle gespielt. Dass der Hygiene in der Raumlufttechnik nun im Zuge der Covid-19-Pandemie eine besondere Bedeutung zukommt, bestätigt die Entwicklung von robatherm.

Quelle: robatherm

0
0
0
s2smodern