Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Zehnder Partnerschaft liNear

Ab sofort stellt der Raumklimaspezialist Zehnder allen Nutzern der liNear Softwarelösung „Building Ventilation“ sämtliche Auslegungs- und 3D-Daten für die Planung von Zehnder Komfort-Lüftungssystemen kostenlos zur Verfügung. Der Raumklimaspezialist Zehnder und der Softwareanbieter liNear erweitern damit ihre Industrie-Partnerschaft auf den Bereich Komfortable Wohnraumlüftung und erleichtern so vielen Planern und Architekten die Planung und Auslegung von Zehnder Komfort-Lüftungssystemen. Zehnder unterstützt sowohl planende als auch ausführende Baubeteiligte und ermöglicht eine individuelle, praxisorientierte und effiziente Auslegung komfortabler Lüftungssysteme.

Eine erfolgreiche Partnerschaft zwischen Zehnder und liNear im Bereich digitaler Heizkörperauslegung besteht bereits seit dem Jahr 2013. Die liNear GmbH aus Aachen ist marktführender Anbieter und unabhängiger Entwickler von Softwarelösungen für die Technische Gebäudeausrüstung. Seit 1993 steht die Marke für Kompetenz bei technischen Berechnungsprogrammen, CAD-Applikationen und komplexen High-End-Produkten wie beispielsweise der 3D-Anlagenplanung. Nun hat Zehnder die Kooperation auf den Kompetenzbereich Komfortlüftung ausgeweitet, wodurch der Raumklimaspezialist seinen Kunden und Partnern die Lüftungsplanung von Zehnder Komfort-Lüftungssystemen erleichtert.

Nutzer der liNear Softwarelösung „Building Ventilation“ können ab sofort kostenlos Lüftungsanlagen mit Zehnder-Komponenten auslegen und dimensionieren und profitieren dabei von einer umfassenden Planungsfreiheit und -sicherheit. Mit der Erweiterung „liNear Design 3D Ventilation“ ist zudem auch eine 3D-Planung möglich. Ein besonderer Vorteil besteht darin, dass ein bereits für die Heiz- und Kühllastermittlung im Programm erfasstes Gebäude nun auch zur Erstellung des Lüftungskonzeptes nach der neuen DIN 1946-6 genutzt werden kann. Hierfür muss kein anderes Programm mehr verwendet werden, in welchem wiederum sämtliche Grunddaten erfasst werden müssen. Dadurch sparen die Baubeteiligten kostbare Zeit ein.

Die Auslegung der Zehnder Komfort-Lüftungssysteme erfolgt auf Basis des Lüftungskonzeptes oder durch eine Schnelleingabe der einzelnen Raumlasten. Neben dem Luftmengenplan und dem strömungsmechanischen Abgleich des Systems wird zudem eine vollständige Materialliste erzeugt, die für eine Ausschreibung direkt im GAEB-Format ausgegeben wird. Die Berechnungsergebnisse der mechanischen Lüftung finden wiederum Berücksichtigung in der Heiz- bzw. Kühllastberechnung.

Die Zehnder Planungs- und Angebotsabteilung unterstützt außerdem mit dem ergänzenden Planungsservice alle Fachleute, die bei der Planung eines Komfort-Lüftungssystems involviert sind. Damit erleichtert der Raumklimaspezialist eine erfolgreiche und sichere Umsetzung des Bauvorhabens. Insbesondere bei komplexen Projekten steht Zehnder dem Fachmann persönlich in allen Fragen zur Seite und erstellt auf Wunsch auch ein komplettes Lüftungskonzept.

Quelle: Zehnder Group Deutschland GmbH

0
0
0
s2smodern