Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
HAUTAU VENTRA®

Die Anforderungen an die Wohnraumlüftung sind gestiegen. Die heutigen Gebäudehüllen sind so dicht, dass die Wärme im Raum bleibt, um Energie und Heizkosten zu senken. Allerdings wird die Feuchtigkeit, die im Raum entsteht, dann auch nicht mehr nach außen transportiert.

Ob Badezimmer, Küche, Schlafzimmer oder Tagungsräume: Wo sich Menschen aufhalten, nimmt die Luftfeuchtigkeit schnell zu. Luftfeuchtigkeit, die nach DIN 1946-6 nutzerunabhängig und bedarfsgerecht abgeführt werden muss, eben auch bei Abwesenheit der Bewohner.

Die selbstregelnde Lüftungslösung VENTRA®
VENTRA® lässt Fenster atmen und sorgt für eine permanente Versorgung der Wohnräume mit Frischluft bei geschlossenem Fenster. Das verhindert Schimmelpilzbildung und sorgt für Wohlbefinden und Wohnqualität. Mit dem Austausch zwischen trockener Außenluft und feuchter, verbrauchter Raumluft werden Feuchteschäden zuverlässig verhindert und damit die Gesundheit und Bausubstanz geschützt. Zu- und Abluft werden dabei über nur ein Gerät gesteuert.

Die neue Generation des VENTRA® verfügt über einen implementierten Feuchtesensor. Und der erkennt den Bedarf punktgenau. Ab einer Luftfeuchtigkeit von 40 % erhöht er automatisch die Luftwechselrate, ohne dass der Mensch aktiv werden muss. Beim Erreichen des optimalen Feuchtigkeitsgrades wird wieder in den Flüsterbetrieb zurückgeschaltet.

Wird die Druckdifferenz bei heftigem Wind zu groß, reduziert VENTRA® selbsttätig den Zustrom und vermeidet damit den unangenehmen Eindruck von kalter Zugluft. Der integrierte Wärmetauscher sorgt zudem stets für eine behagliche Zulufttemperatur. Mit einem Wärmerückgewinnungswert von bis zu 86 % wird so teure Heizenergie eingespart, denn unkontrollierte Stoß- oder Dauerlüftung führen zu hohen Energieverlusten.

VENTRA® ist auch manuell und intuitiv bedienbar und verzichtet dabei auf komplizierte Bedienoberflächen. Der Luftvolumenstrom ist in vier Stufen regelbar. Die Handhabung ist sowohl für junge als auch für ältere Bewohner einfach und komfortabel. Einbruchschutz und Schlagregendichtigkeit des Fensters bleiben erhalten. Die sehr guten akustischen Eigenschaften sind ideal für den Einsatz in geräuschsensiblen Bereichen wie Schlaf- und Kinderzimmern oder Besprechungs- und Büroräumen. 

Smart Home mit VENTRA®
Zusammen mit dem HAUTAU LAN-Modul bietet VENTRA® eine intelligente Fensterlüftung, die sich perfekt in übergeordnete Gebäudeleittechniken, z.B. dem Bussystem KNX einbinden lässt. Mit der HAUTAU WLAN-Box werden Smartphone oder Tablet hier zur zentralen Steuereinheit. Die kostenfreie Android und iOS App „ConfigTool“ dient dabei als Bedien- und Konfigurationsoberfläche für die Einstellung der gewünschten Lüftungsstufe.

Das flexible Haussteuerungs- und Automatisierungssystem mediola® verbindet eine Vielzahl von Komponenten unterschiedlicher Hersteller unter einer gemeinsamen Steuerung mit einer einheitlichen Benutzeroberfläche. Die Bedienung von VENTRA® mit der systemübergreifenden App über die HAUTAU WLAN-Box ist komfortabel. Per Smartphone, Tablet oder PC lässt sich VENTRA® an- und ausschalten oder die Lüftungsstufe verändern. So verwandelt sich Ihr Wohn- oder Bürogebäude in ein zentral zu bedienendes Smart Home bzw. Smart Building. Einfacher geht es kaum. 

Frischluft darf rein – sonst nichts
VENTRA® sorgt für kontinuierliche Frischluftzufuhr und zuverlässigen Feuchteschutz, ohne das Fenster öffnen zu müssen. So bleiben störender Außenlärm, Staub und Insekten draußen und auch Pollen haben keine Chance. Der optionale Pollenfilter macht den Lüftungsmanager bestens geeignet für Allergiker. Der Filterwechsel ist denkbar einfach.

Einbau und Nachrüstung vom Fachmann

Der Fensterlüfter ist werkstoffübergreifend, profilneutral und lässt sich flexibel mit allen Profilsystemen aus Holz, Kunststoff und Aluminium und gängigen Rollladenarten kombinieren. Die Montage ist für Fensterfachbetriebe ohne Zusatzqualifikation möglich. Selbstverständlich kann der Betreiber des Vorgängermodells jederzeit auf den neuen VENTRA® mit Feuchteschutzsensor nachrüsten lassen. Auch dies hat über den Fachbetrieb zu erfolgen.

Anspruchsvoll im Design

Durch die kompakte Bauweise des VENTRA® und den verdeckten Einbau wird die Architektur und Ästhetik des Gebäudes nicht verändert oder beeinträchtigt. Auch im Innenbereich passt sich der Fensterlüfter harmonisch in das Gesamtbild des Fensters ein, da er im seitlichen Laibungsbereich verborgen ist. Sichtbar bleibt lediglich die ansprechende Blende mit zwei Lüftungsgittern und Bedientasten sowie LEDs, die die Betriebsstufen anzeigen. So verzichtet die dezentrale Lüftungslösung auf zusätzliche Rohrsysteme und sorgt unauffällig mit kompakter und präziser Technik für Frischluft.

Quelle: HAUTAU GmbH

0
0
0
s2smodern