Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
SPIE Deutschland & Zentraleuropa

SPIE sorgt für den zuverlässigen Gebäudebetrieb und stellt das technische Gebäudemanagement sicher. Der Multitechnik-Dienstleister ist für den Betrieb, die Wartung, die Inspektion und die Instandsetzung des Bürogebäudes in Frankfurt am Main verantwortlich. Mit der erneuten Vertragsverlängerung um weitere drei Jahre bestätigt der Eigentümer, die TLG IMMOBILIEN AG, das Vertrauen in die Leistung und technische Kompetenz von SPIE.

Zuverlässige Betreuung des anspruchsvollen Gebäudekomplexes
Der astropark besteht aus drei Gebäudeteilen mit je zwei Flügeln. Der gesamte Komplex ist sternförmig angeordnet. Insgesamt umfasst die betreute Fläche acht Geschosse mit einer Mietfläche von 580 bis 1.500 Quadratmetern pro Etage. „Ich kenne das Objekt schon sehr lange. Seitdem hat sich viel verändert und ich bin sehr froh, dass wir als SPIE zur Zufriedenheit des Eigentümers und der Mieter für alle technischen Herausforderungen eine Lösung gefunden haben und auch in Zukunft finden werden“, sagt Mustafa Aybasti, Projektleiter bei SPIE. Der astropark zeichnet sich durch eine hochmoderne Gebäudetechnik aus. In der komplexen Liegenschaft betreut SPIE die Gebäudeleittechnik, Haustechnik sowie Heizungs- und Klimatechnik und sorgt für die unterbrechungsfreie Strom-, Notstrom- und Kälteversorgung. Darüber hinaus verantwortet SPIE das gesamte Störungsmanagement sowie die Sicherheitsdienstleistungen am Standort. Außerdem stellt der Multitechnik-Dienstleister den Um- und Ausbau der Büroflächen für Eigentümer und Mieter sicher, bietet Umzugs- und Haustechnikerdienste und unterstützt in der Planung und Modernisierung der gebäudetechnischen Anlagen.

Langjährige Partnerschaft seit 2001
Bereits seit 2001 ist SPIE für die Objektbetreuung des astropark verantwortlich. „Ein festes Team vor Ort übernimmt die Objektbewirtschaftung. Mit dem Aus- und Umbau des Standorts als auch dem Wechsel der Mieterschaft ist unser Team vor Ort über die Jahre stetig mitgewachsen und mit der Immobilie sehr vertraut“, erklärt Frank Piroth, Leiter der Niederlassung Süd-Main bei SPIE. „Durch die langjährige Arbeit unseres Teams vor Ort kennen wir den Bürokomplex sehr gut – das ist unser Vorteil. So erkennen wir frühzeitig Optimierungspotenziale für unseren Kunden, beheben schnellstmöglich Störungen und sichern den einwandfreien Gebäudebetrieb. Unser Kunde als auch die Gebäudenutzer können sich darauf verlassen, dass wir stets die beste Lösung finden.“

Zertifizierungen belegen Gebäudeeffizienz
Das 1992 erbaute Büroobjekt ist ein sogenanntes Green Building mit einem international anerkannten LEED-Gold-Zertifikat. Die LEED-Zertifizierung (Abkürzung für „Leadership in Energy and Environmental Design“) gilt als weltweit erfolgreichstes Klassifizierungssystem für nachhaltige Gebäude und ist ein freiwilliges Verfahren, das darauf zielt, nachhaltig errichtete und betriebene Gebäude zu stärken und zu fördern. „Als Gebäudebetreiber sorgen wir für einen schonenden Umgang mit Ressourcen, die effiziente und langfriste Nutzung der technischen Anlagen und eine hohe Leistungsfähigkeit der Gebäudetechnik“, sagt Frank Piroth. Zudem wurde der astropark erneut für seine redundante Datenversorgung innerhalb des gesamten Gebäudekomplexes mit der Wide-Score-Zertifizierung ausgezeichnet. „Durch insgesamt fünf verschiedene Provider innerhalb der Liegenschaft erzielen wir eine hochgradige Versorgungssicherheit für alle Mieter und Nutzer des Objekts“, sagt Frank Piroth abschließend.

Quelle: SPIE Deutschland & Zentraleuropa

Schlagwörter: , ,
0
0
0
s2smodern