Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Frank Schmitt wtec

Die wtec GmbH mit Sitz in Bad Homburg - Anbieter von Technologien für intelligente Gebäude - baut seine Kompetenzen im Bereich der Gebäudedigitalisierung weiter aus. Bereits in den letzten Jahren konnten basierend auf einer hoch innovativen, IP-basierten Lichtsteuerung und einem digitalen Sensornetzwerk Innovationen in der Gebäudenutzung und der Energieeinsparung realisiert werden.

So können durch die Technologie von der Fachwelt (unter anderem von der RWTH Aachen) zertifizierte Energiesparmaßnahmen von mehr als 30% erzielt werden.

Zukünftig wird das Angebot insbesondere mittels des digitalen Sensornetzwerkes deutlich ausgebaut, um als Basis für zahlreiche Smart Building Anwendungen zu dienen.

Grundlage für alle Auswertungen in Gebäuden ist ein im Kern kabelgebundenes sicheres Sensornetzwerk in Verbindung mit modernen funkbasierten Kommunikationstechnologien. Erst mit diesem können zukunftssicher, standardisiert (Ethernet, RJ45, Bluetooth) und offen für Erweiterungen digitale Mehrwertservices realisiert werden. Schnittstellen zu klassischer Gebäudeautomation für eine effiziente und nutzungsbasierte Gebäudesteuerung runden das Portfolio ab.

Zur marktseitigen Umsetzung dieser Strategie holt die wtec GmbH Dr. Frank Schmitt als Managing Director an Bord. Dr. Schmitt ist ein sehr erfahrener Digitalisierungsspezialist mit Stationen als COO bei der Euromicron AG, als VP Portfolio und Marketing IoT bei der T-Systems International GmbH und seit mehr als 10 Jahren fokussiert auf das Thema digitale Geschäftsentwicklung. Dr. Schmitt wird neben der Digitalen Strategie den Vertrieb und das Marketing weltweit verantworten.

„Ich freue mich sehr auf die Aufgabe - die IP Umstellung bzw. sichere Internet Nutzung von Gebäudedaten ist der logische und notwendige Schritt für mehr Nutzwert. Herausforderungen in der effizienten und flexiblen Nutzung, wie durch Covid-19 transparent wird, kommen hinzu. Die wtec hat genau das richtige Angebot zur richtigen Zeit“, beschreibt Dr. Frank Schmitt seine ersten Eindrücke.

Johannes Nußbaum, der seit der Investition eines Konsortiums rund um die Bremer Zech Group im Jahr 2018 als Geschäftsführer die wtec GmbH entscheidend weiterentwickelt hat, wird seine Doppelaufgabe abgeben und sich künftig wieder ausschließlich auf seine Aufgabe als Head of Innovation beim wtec Mitgesellschafter Art-Invest Real Estate konzentrieren und dort unter anderem die Smart Building Strategie weiter ausbauen.

„Johannes Nußbaum hat in den zwei Jahren bei wtec sehr viel bewirkt. Aufgrund der steigenden Nachfrage unserer Mieter nach nachhaltigen und intelligenten Gebäuden benötigen wir sein Knowhow nun wieder verstärkt bei Art-Invest Real Estate“, äußert sich Arne Hilbert, Geschäftsführer von Art-Invest Real Estate.

„Wir bedanken uns bei Johannes Nußbaum für seinen hervorragenden Einsatz und die erfolgreiche Arbeit“, kommentiert Burkhard Schmidt, Vorstand der Zech Gruppe und Gesellschafter der wtec GmbH, und führt fort: „Wir freuen uns mit Dr. Frank Schmitt nun für die nächste Wachstumsphase einen Unternehmenslenker gewonnen zu haben, der langjährig erfolgreich Technologielösungen entwickelt und international am Markt platziert hat und die strategische Ausrichtung der wtec gemeinsam mit dem bestehenden Management konsequent fortführt.“

Quelle: wtec GmbH

0
0
0
s2smodern