Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Sanitär, Richtlinie VDI 6000 Blatt 1

Die Richtlinienreihe VDI 6000 beschreibt die Ermittlung des Bedarfs an Sanitärgegenständen und die Ausstattung und Ausführung von Sanitärräumen in Abhängigkeit von der Nutzung und gibt Hinweise zur Ausführung. Der Entwurf der neuen Richtlinie VDI 6000 Blatt 1 behandelt zunächst die Grundlagen.

Leitfaden für Planung, Errichtung und Betrieb

Aspekte von Sanitärräumen für spezielle Nutzungen, wie

  • Wohnungen und Hotelzimmer (private Nutzung)
  • Arbeitsstätten
  • Gesundheitswesen und Pflegebereich
  • öffentlicher Bereich (Sportstätten, Gaststätten) sowie
  • Kindergärten,
  • Kitas und Schulen

werden in den Folgeblättern beschrieben.

Zur Sicherstellung des sicheren und wirtschaftlichen Erstellens und Betreibens von sanitärtechnischen Anlagen ist das frühzeitige Festlegen der erforderlichen Flächen für die sanitären Ausstattungsgegenstände und Installationsbereiche notwendig. Hinsichtlich der Trinkwasserhygiene müssen die gesetzlichen Bestimmungen und insbesondere die Richtlinie VDI/DVGW 6023 beachtet werden. VDI 6000 Blatt 1 dient ergänzend zu Verordnungen und Vorschriften als Leitfaden für die Planung, Errichtung und den Betrieb. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels wird in der Richtlinie auch die barrierefreie Gestaltung berücksichtigt.

Einspruchsfrist endet am 31.05.2019

Herausgeber der Richtlinie VDI 6000 Blatt 1 „Sanitärtechnik; Sanitärräume; Bedarf und Ausstattung; Grundlagen“ ist die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG). Die Richtlinie ist im September 2018 als Entwurf erschienen. Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Richtlinie durch Stellungnahmen bestehen durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals oder durch schriftliche Mitteilung an die herausgebende Gesellschaft (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Die Einspruchsfrist endet am 31.05.2019. (fei)

Schlagwörter: , ,
0
0
0
s2smodern