Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
SA1320 Wandscheibe NiroSan

Für eine norm- und fachgerechte Trinkwasserinstallation bietet Sanha neue Wanddurchführungen mit Doppelwandscheibe aus Edelstahl an. Mit dieser Ausführung können Verarbeiter hinter Trockenwänden sehr einfach eine Schleifen- oder Ringinstallation realisieren. Damit werden auch die Vorgaben der DIN EN 806 und der Trinkwasserverordnung eingehalten.

Bei Trinkwasser-Objektanschlüssen ist die Schleifen- oder Ringleitungsinstallation heutzutage Standard. Nur so lässt sich die Vorgabe der VDI-Richtlinie 6023 umsetzen: Der Inhalt eines Trinkwassersystems muss spätestens nach 72 Stunden einmal komplett ausgetauscht sein. Zudem fordert der Markt – insbesondere hygienisch sehr sensible Bereiche wie Krankenhäuser, Altenheime, Kindergärten und Schulen – in aller Regel eine Trinkwasserinstallation aus Edelstahl.

Dafür eignen sich die Wanddurchführungen in verschiedenen Längen von 25 bis 65 mm in Kombination mit einer Universal-Doppelwandscheibe. Sie bestehen aus Edelstahl (Werkstoff-Nummer 1.4404) und erfüllen alle Hygienevorgaben sowie die Anforderungen an eine langlebige, korrosionswiderständige Trinkwasserinstallation. Ringleitungen mit Hilfe von Doppelwandscheiben reduzieren außerdem die Druckverluste im Rohrleitungsnetz bei kleineren Dimensionen.

Die Wanddurchführungen und Doppelwandscheiben werden mit dem Premiumsystem NiroSan eingesetzt. Sanha liefert die Doppelwandscheiben in den gängigen Dimensionen 15 bis 22 mm. Die Durchführungen verfügen über ein Außengewinde (¾“ G) sowie ein Innengewinde (Rp ½“). So lassen sich zahlreiche Anschlüsse und Verbindungen umsetzen.

Quelle: Sanha

0
0
0
s2smodern