Recknagel
Die Split-Warmwasser-Wärmepumpe WWS 20 ist nur so groß wie zwei aufeinander gestapelte Autoreifen. (Quelle: Pressebox/Stiebel Eltron)

Energiewende fürs eigene Zuhause

  • 24.12.2014

Die Energiewende ist nicht nur Sache der Politik und großer Energieversorger. Jeder Hausbesitzer kann die Energiewende ganz einfach zu sich nach Hause holen. Beispielweise ist Luft eine ausgezeichnete Energiequelle, um Wasser etwa zum Duschen oder Händewaschen zu erwärmen.

Das funktioniert mit einer Wärmepumpe. Doch nicht jeder hat entsprechend Platz in seinem Keller. Damit das bei der Entscheidung für eine Wärmepumpe keine Rolle spielt, hat sich Stiebel Eltron etwas einfallen lassen: die Split-Warmwasser-Wärmepumpe WWS 20. Was sonst in einem Gerät vereint ist, wurde hier getrennt, um Platzprobleme flexibel zu lösen: Wärmepumpe und Warmwasserspeicher.

Bei der Modernisierung kann beispielsweise so die Warmwasserbereitung von der Zentralheizung getrennt werden. Im Sommer muss dann nicht mehr die große Heizungsanlage extra für ein paar Liter warmes Wasser laufen.

Die kompakte, runde Wärmepumpe WWS 20 ist mit knapp 66 Zentimetern Durchmesser und 43 Zentimetern Höhe in etwa so groß wie zwei aufeinandergestapelte Autoreifen. So kann sie räumlich getrennt vom Warmwasserspeicher angebracht werden. Die Möglichkeit eines Luftkanalanschlusses bis 20 Meter Gesamtleitungslänge erhöht zusätzlich die Flexibilität bei der Anbringung. Die WWS 20 lässt sich ideal mit einem Warmwasser-Standspeicher der Stiebel-Eltron-Baureihe ,SBB-Trend' oder mit einem anderen dafür geeigneten - zum Beispiel auch bereits vorhandenen - Warmwasserspeicher kombinieren.

Ein zusätzlicher Effekt dieser Form der Warmwasserbereitung mit einer Wärmepumpe: Die genutzte und dadurch abgekühlte Luft kann beispielsweise den Vorratsraum oder Weinkeller kühlen.

Verwandte Themen
Geberit, BIM
Geberit bietet jetzt BIM-Daten zu Produkten weiter
Mall auf der IFH 2016: Speicher für Pellets, Wärme und Kaltwasser weiter
Sicherheit der Erdgasversorgung: Deutschland gut aufgestellt weiter
Smart-Home-Anwendungen: Große Absatzchancen bei Wohneigentümern weiter
Energieverbrauch wird 2015 wachsen: Anstieg um 1,7 Pozent erwartet weiter
Handwerk 4.0: Digitalisierung ist Top-Thema in der Branche weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr