Recknagel
Neues VDI-Positionspapier: Hygiene in der TGA und der Lebensmittelindustrie. (Quelle: VDI)

VDI-Positionspapier: Hygiene in der TGA und der Lebensmittelindustrie

In seiner Publikation "Handlungsfelder – Technik mit Hygienerelevanz" stellt der VDI Richtlinien- und Schulungsaktivitäten in den Kontext der Bedarfe in Planung, Herstellung, Errichtung und Betrieb.

Ein hoher Hygienestandard wird sowohl bei Trinkwasser, der Lüftungstechnik als auch in der Abfüllung von Lebensmitteln von der Öffentlichkeit als selbstverständlich angenommen. Dabei steht die Einhaltung der Hygiene häufig mit anderen technischen und wirtschaftlichen Zielen, zum Beispiel der Energie-, Wasser oder Kosteneinsparung, in einer Konkurrenzsituation. Fehler in der Planung, Ausführung und beim Betrieb von Anlagen können jedoch gesundheitliche Risiken bergen und damit schwerwiegende Folgen haben. In seiner neuen Publikation "Handlungsfelder – Technik mit Hygienerelevanz" stellt der VDI seine Richtlinien- und Schulungsaktivitäten in den Kontext der Bedarfe in Planung, Herstellung, Errichtung und Betrieb.

Bemühungen der Energieeinsparung, des Wassersparens, der Nachhaltigkeit oder moderne Entwürfe der Architektur dürfen nicht dazu führen, dass Belange der Hygiene im Bereich der Raumluft, der Trinkwasserversorgung oder bei der Abfüllung von Lebensmitteln negativ beeinflusst werden. Zwecks Energieeinsparung auf Heizung oder Kühlung in bestimmten Temperaturgrenzen zu verzichten, ist gegebenenfalls eine Komfortfrage. VDI-Richtlinien zeigen auf, ab welchen Grenzen Einschränkungen für die Hygiene zu erwarten sind.

Der VDI setzt sich in seinem Positionspapier dafür ein, dass

  • alle Anstrengungen der Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz die Einhaltung der Hygieneanforderungen voraussetzen,
  • Gesundheits- und Verbraucherschutz durch Anwendung der VDI-Richtlinien von technischem Personal sichergestellt werden kann,
  • ein Dialog zur Abstimmung zwischen Ingenieuren und Medizinern erfolgt, der zu gemeinsamen Sprachregelungen führt,
  • die Qualifikation von Fachleuten der Technik zu Fragen der Hygiene gefördert und eingefordert wird.

Das Positionspapier können Sie hier kostenfrei downloaden.

Verwandte Themen
Emissionen, Lüftungstechnik
Neue Richtlinie VDI 4255 Blatt 2 für bessere Luftqualität in Ställen weiter
Kältemittel R-32
Neuer Kältemittelfüllmengen-Rechner: Daikin „R32echner“ weiter
Lüftungstechnik
TZWL und DMT bieten neue Lufthygieneprüfungen für Wohnungslüftungsgeräte weiter
Heizungstechnik, Lüftungstechnik
Bundesverband für Wohnungslüftung (VfW) ist neues VdZ-Mitglied weiter
Lüftungstechnik
LTM hat die Geschäftsführung erweitert weiter
Energieberater
Neue VDI 3922 Blatt 2 zur Feststellung der Kompetenz von Energieberatern weiter

Relevante Publikationen aus unserer RECKNAGEL-Edition für Sie:

"Energetische Inspektion in der Technischen Gebäudeausrüstung" von Joachim Trogisch
Leitfaden für Kompressionswasserkühlsätze
"Leitfaden für Lüftungs-und Klimaanlagen" von Lars Keller
"EnergieSynergie - optimiert planen, bauen und sanieren" von Volker Drusche