Recknagel
Vaillant, Umstellung von L-Gas auf H-Gas, Heizgeräte
Vaillant: Unterstützt bei der Umstellung der Gasarten und bietet Endkunden und Fachhandwerkern Beratung sowie bei Bedarf eine passende Lösung zum Gerätetausch. (Quelle: Vaillant)

Vaillant: Unterstützt bei der Umstellung von L- auf H-Gas

Vaillant unterstützt bei einer Umstellung von L-Gas auf H-Gas und bietet Endkunden und Fachhandwerkern umfassende Beratung.

Ab Herbst 2015 sehen sich zahlreiche Haushalte in Westdeutschland mit einer Umstellung der Gasarten konfrontiert, die sich auf ihre bestehenden Gas-Wärmeerzeuger auswirkt. In den nordwestlichen Teilen Deutschlands werden Gas-Heizgeräte fast ausschließlich mit dem so genannten Erdgas L (Low caloric gas) betrieben. Das stammt in der Regel aus den Niederlanden und besitzt einen niedrigeren Energiegehalt als das Erdgas H (High caloric gas), das zu großen Teilen aus Norwegen kommt. Da die L-Gas Vorräte in Deutschland und den Niederlanden zur Neige gehen, werden diese Gasnetze ab Oktober 2015 auf H-Gas umgestellt. Um auch nach der Gas-Umstellung den gewünschten Wärme- und Warmwasserkomfort zu gewährleisten, müssen Gasgeräte in den betroffenen Regionen durch den Energieversorger technisch angepasst oder in seltenen Fällen vom Fachhandwerker ausgetauscht werden. „Vaillant unterstützt bei einer reibungslosen und komfortablen Umstellung und bietet Endkunden und Fachhandwerkern umfassende Beratung und weitreichenden Service sowie bei Bedarf die passende Lösung zum Gerätetausch“, so Andreas Christmann, Leiter Produkt und Service bei Vaillant Deutschland.  

Erste Phase: Bestandsaufnahme des Umrüstungsbedarfs in Haushalten

Derzeit läuft die erste Phase der Umstellung: Im Rahmen einer Bestandsaufnahme überprüfen die örtlichen Stadtwerke den Umrüstungsbedarf in den Haushalten – zunächst in der Pilotregion Schneverdingen, bis 2030 dann gemäß des Netzentwicklungsplans der Bundesnetzagentur flächendeckend in allen betroffenen Gebieten Westdeutschlands. In einer zweiten Phase im Herbst 2015 werden die betroffenen Geräte angepasst bzw. ausgetauscht. In den meisten Fällen müssen bestehende Wärmeerzeuger nur umgestellt werden. Oftmals reicht ein neuer Düsensatz und das Gasgerät liefert den gewohnten Heizungs- und Warmwasserkomfort. Diese Umrüstung ist kostenfrei. In Einzelfällen müssen Gasgeräte, die nicht mehr angepasst werden können, ausgetauscht werden. Vaillant liefert hier Unterstützung. Beispielsweise das neue Gas-Brennwertgerät ecoTEC exclusive aus der Green iQ Produktlinie bietet eine passende Antwort für alle künftigen Gasqualitäten. Der ecoTEC exclusive kann unter anderem komplett mit Bio-Erdgas betrieben werden und besitzt eine integrierte Internetschnittstelle sowie ein durchdachtes Servicekonzept.

Obendrein können sich vom Austausch betroffene Haus- und Wohnungseigentümer noch bis zum 30. Juni 2015 mit dem Vaillant Energiesparbonus einen Modernisierungszuschuss von bis zu 700 Euro sichern. Teilnahmeberechtigt sind herstellerunabhängig alle Gas-Wärmerzeuger mit Heizwerttechnik, die vor 1987 installiert wurden. Der Bonus wird nach der Einsendung weniger Informationen an Vaillant auf das Konto des Haus- bzw. Wohnungseigentümers ausgezahlt. Voraussetzung ist in jedem Fall eine entsprechende Beratung und Installation der neuen Vaillant Heizungsanlage durch das SHK-Fachhandwerk. (fei)

Verwandte Themen
energetische Sanierung
dena-Wirtschaftlichkeitstool für energetische Sanierungen überarbeitet weiter
ebm-paps
Neues Entwicklungszentrum: ebm-papst investiert 41 Millionen Euro weiter
Wärmepumpe
Heiztechnik der Zukunft: Feldtests bestätigen hohes Potenzial von Wärmepumpen weiter
Reinhaltung der Luft
Neue Roadmap „Kommission Reinhaltung der Luft 2030“ veröffentlicht weiter
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik bekommt neuen Vorsitzenden weiter
DGNB-Preis „Nachhaltiges Bauen“, wagnisART
DGNB-Preis „Nachhaltiges Bauen“ geht an „wagnisART“ in München weiter

Relevante Publikationen aus unserer RECKNAGEL-Edition für Sie:

"Energetische Inspektion in der Technischen Gebäudeausrüstung" von Joachim Trogisch
Leitfaden für Kompressionswasserkühlsätze
"Leitfaden für Lüftungs-und Klimaanlagen" von Lars Keller
"EnergieSynergie - optimiert planen, bauen und sanieren" von Volker Drusche