Recknagel
Heizungstausch, Pellets
Heizungstausch: Bis Ende Juli 2015 gibt es Zuschüsse für Pellets und Anlagen. (Quelle: Buderus)

KWB und ÖkoFEN: Zuschuss beim Heizungstausch

Schätzungen zufolge sind fünf bis zehn Prozent der Heizungen in Deutschland nicht rechtmäßig in Betrieb, das belegen Zahlen der Verbraucherzentrale NRW. Grund ist die seit 01.01.2015 geltende Regelung, dass Heizungen, die vor 1985 errichtet wurden, nicht mehr betrieben werden dürfen. In der Kampagne "Sicher heiz'ich", eine Initiative verschiedener Pelletunternehmen, werden Sanierer bei der Umstellung ihrer Heizungsanlage auf Holzpellets beraten und unterstützt.

Alte Heizungen müssen raus: Anlagen, die vor dem 1. Januar 1985 installiert wurden, müssen durch neue Geräte ersetzt werden. Dies regelt die Energieeinsparverordnung (EnEV). Auch wenn es Ausnahmen gibt, sind von der Austauschpflicht Hunderttausende Heizungsbesitzer in Deutschland betroffen.

Ausgetauscht werden müssen auch all jene Alt-Geräte, die die seit 01.01.2015 geltenden strengeren Abgaswerte der Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) nicht erfüllen. Der Gesetzgeber regelt, wie effizient, umwelt- und klimafreundlich Heizen in Zukunft sein muss. Alte Heizungen dagegen sind unwirtschaftlich und klimaschädlich.

Pellets: Fördergeld und drei Jahre Preisgarantie

Um Modernisierer über die Vorzüge des Heizens mit Pellets zu informieren, haben die Pellet- Kesselhersteller KWB und ÖkoFEN sowie die Pelletlieferanten German Pellets und FireStixx die gemeinsame Kampagne „Sicher heiz'ich“ ins Leben gerufen. Sie zeigen, dass die Kesseltechnik mit Wirkungsgraden von über 96 Prozent effizient und durch vollautomatischen Betrieb für den Verbraucher auch komfortabel ist.

Die Bundesregierung unterstützt die Anschaffung von Pelletheizungen mit mindestens 3.000 Euro Förderung (weitere Informationen hierzu auf www.bafa.de). Dazu erhalten Heizungssanierer im Rahmen der Aktion „Sicher heiz'ich“ eine dreijährige Preisgarantie für ihren jährlichen Pelletbedarf oder wahlweise einen einmaligen Heizkostenzuschuss. Voraussetzung ist, dass sie bis zum 31. Juli 2015 eine Pelletheizung der Aktionspartner kaufen. Weitere Informationen und Anmeldungen für „Sicher heiz'ich“ im Internet auf www.mit-pellets.de. (fei)

Verwandte Themen
Lüftungstechnik, Brandschutz
Großauftrag: Caverion liefert Lüftungstechnik für Unikliniken Köln und Bonn weiter
Stiebel Eltron
Stiebel Eltron übernimmt Vertrieb in Südafrika nun selbst weiter
Weißbuch flüssige Energieträger: Perspektiven für die Wärmewende
Neu erschienen: Weißbuch Flüssige Energieträger – Perspektiven für die Wärmewende weiter
Online-Quick-Check für Energiespar-Contracting
Neuer Online-Check ermittelt Potenzial für Energiespar-Contracting weiter
Baustoffindustrie, Dämmstoffhersteller
Dämmstoffhersteller: Xella übernimmt URSA weiter
AutomationCenter, Festo, Fassade
AutomationCenter von Festo gewinnt Iconic Award 2017 weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr