Recknagel

dena beschließt Arbeitsprogramm mit Russischer Energieagentur

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) und die Russische Energieagentur (REA) haben ein gemeinsames Arbeitsprogramm vereinbart. Dabei geht es nach eigenen Angaben um die Entwicklung von Rahmenbedingungen und Standards für Energieeffizienz, den Erfahrungsaustausch zwischen Experten beider Länder und die Vermittlung von Technologien aus Deutschland.

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) und die Russische Energieagentur (REA) haben ein gemeinsames Arbeitsprogramm vereinbart. Dabei geht es nach eigenen Angaben um die Entwicklung von Rahmenbedingungen und Standards für Energieeffizienz, den Erfahrungsaustausch zwischen Experten beider Länder und die Vermittlung von Technologien aus Deutschland.

Geplant ist auch die Unterstützung deutsch-russischer Kooperationsprojekte für Energieeffizienz in Gebäuden, Industrie, kommunaler Wohnungswirtschaft, Energieerzeugung, Stromnetzen sowie im Bereich erneuerbare Energien.

„Mit der REA haben wir einen starken Partner gewonnen“, sagte Stephan Kohler, Vorsitzender der Geschäftsführung der dena. „Gemeinsam werden wir die deutsch-russische Zusammenarbeit im Bereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien weiter ausbauen. Russland hat großes Interesse an Technik und Know-how aus Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Uwe Schlick / pixelio.de

Verwandte Themen
Netzwerk European Energy Retailers (EER), Europäischer Energiemarkt
bne gründet europäisches Netzwerk „European Energy Retailers“ weiter
Chiller- und Wärmepumpen-Technologie, Bosch, MTA
Bosch will italienischen Klimasysteme-Hersteller MTA Spa. übernehmen weiter
Belimo Energy Valve, Luftaufbereitungsanlagen
Energieüberwachung und -regelung mit dem Belimo Energy Valve im Krankenhaus weiter
VDI 3922 Blatt 3, Grundlagen zur Planung der Gebäudeenergetik
Neue VDI 3922 Blatt 3 legt Grundlagen zur Planung der Gebäudeenergetik fest weiter
Solarthermieanlage
Neuer Online-Leitfaden: Schritt für Schritt zur Solarthermie weiter
Fachverband Hauseinführungen für Rohre und Kabel, Hochwasserschutzgesetz II
Neues Hochwasserschutzgesetz II: Wasserdichte Hauseinführungen jetzt auch bei Bodenplatten weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr