Recknagel

Deutsche WindGuard kalibriert LIDAR und SODAR

Als erstes Unternehmen weltweit ist die Deutsche WindGuard Consulting für die Kalibrierung von Windfernmessgeräten aller Fabrikate und Macharten von der DAkkS akkreditiert worden.

Als erstes Unternehmen weltweit ist die Deutsche WindGuard Consulting für die Kalibrierung von Windfernmessgeräten aller Fabrikate und Macharten von der DAkkS akkreditiert worden.

Windmessungen mit so genannten Windfernmessgeräten haben in den vergangenen Jahren vermehrt zugenommen. "Bisher fehlte jedoch ein rückgeführtes Verfahren zur Kalibrierung der Sensoren", so Axel Albers, Geschäftsführer der Deutschen WindGuard Consulting und Leiter des Kalibrierlabors, "Die Verwendung von kalibrierten Geräten ist eine Voraussetzung für die Anerkennung von Windmessungen mit LIDARs oder SODARs durch Banken. Auch Leistungskurvenvermessungen von Windenergieanlagen und Windpotenzialmessungen werden mit kalibrierten LIDARs und SODARs bankfähig."

Kalibriert werden die Geräte auf dem LIDAR-Testfeld der Deutschen WindGuard in Georgsfeld. Als Referenz dient ein 135 m hoher Windmessmast, der mit zwölf Cup Anemometern, sieben Windfahnen, drei 3D-Ultraschallanemometern und diversen weiteren Sensoren ausgestattet ist.

Neben der Kalibrierung können Windfernsondierungsgeräte hier auch klassifiziert werden.

Neben der Akkreditierung als Kalibrierlabor ist die Deutsche WindGuard Consulting GmbH von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) als Prüflabor gemäß DIN EN ISO/IEC 17025 für Leistungskurvenmessungen, Windmessungen an Standorten und potenziellen Standorten von Windenergieanlagen, standortbezogene Energieertragsermittlung von Windparks, Site Suitability Studies, Schallemissions- und Schallimmissionsmessungen, Schallimmissionsermittlung durch Berechnung, Schattenwurfermittlung durch Berechnung; Ermittlung von Geräuschen und Beanspruchungsmessungen an Windenergieanlagen akkreditiert.

Über Deutsche WindGuard

Die Deutsche WindGuard Gruppe, ein Consulting-Unternehmen in der deutschen Windenergieindustrie mit Hauptsitz in Varel und über 120 Mitarbeitern, bietet Ingenieurs-Dienstleistungen in allen Bereichen der On- und Offshore-Windindustrie an, von Site Assessment und Due Diligence bis zur vollständigen Begleitung und dem Betrieb von Windparkprojekten.

Verwandte Themen
Pleiten, Pech und Pannen auf deutschen Baustellen? - Ein Gespräch mit dem VQC-Vorsitzenden... weiter
CIGS-Solarzellen
Deutsch-französische Kooperation zur CIGS-Dünnschichtphotovoltaik weiter
Regler Flow-R verteilt Strom im Netz
Energiewende: Neuer Regler verteilt Strom einfach und effizienter im Netz weiter
Ältere Wohnhäuser benötigen ab Juli neue Energieausweise weiter
finanzielle Förderung von Photovoltaik-Anlagen
Solarstromspeicher werden auch 2018 finanziell gefördert weiter
Außentüren, Fenster und Sonnenschutz
Bautrends 2020: Weniger Wärmebrücken, mehr smarte Sicherheit weiter

Relevante Publikationen aus unserer RECKNAGEL-Edition für Sie:

"Energetische Inspektion in der Technischen Gebäudeausrüstung" von Joachim Trogisch
Leitfaden für Kompressionswasserkühlsätze
"Leitfaden für Lüftungs-und Klimaanlagen" von Lars Keller
"EnergieSynergie - optimiert planen, bauen und sanieren" von Volker Drusche