Recknagel
Netzwerk Effizienzhaus Plus: Werkstattdiskurs auf der Messe Bau 2015 (Quelle: multitherm GmbH).

Werkstattdiskurs auf der Messe Bau 2015

Begleitend zur Messe 'Bau 2015' in München findet am 21.01.2015 von 10.00 Uhr bis ca. 14.00Uhr ein Werkstattdiskurs zum Thema 'Effizienzhaus Plus' im Internationalen Congress Center München (ICM) Saal 5 statt.

BMUB Effizienzhaus Plus

Als Beitrag zum Klimaschutz und angesichts der zunehmenden Ressourcenverknappung bei fossilen Energieträgern werden in Deutschland und Europa neue Modelle für eine zukunftsfähige Energieversorgung unter verstärkter Einbe-ziehung regenerativer Energiequellen erprobt. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat ein Förderprogramm für Modellhäuser im Rahmen der Forschungsinitiative Zu-kunft Bau aufgelegt, die den sogenannten „Effizienzhaus Plus Standard“ erfüllen. Mit dem Programm werden Bauherrn unterstützt, die Gebäude errichten, die deutlich mehr Energie produzieren als für deren Betrieb notwendig ist. Diese Energie soll insbesondere für die Elektromobilität zur Verfügung ste-hen. Die Modellprojekte werden einzeln evaluiert und zusätz-lich im Rahmen eines wissenschaftlichen Begleitprogramms durch das Fraunhofer IBP vergleichend ausgewertet.

Netzwerk »Effizienzhaus Plus«

Die Modellvorhaben des Förderprogramms der Forschungsinitiative Zukunft Bau sind dem Netzwerk „Effizienzhaus Plus“ angeschlossen. Zur Förderungen des internen Infor-mationsaustausch und zum Networking finden regelmäßig Workshops statt. Damit wird der Programmgemeinde eine Plattform geboten um aktuelle Themen in Verbindung mit der Entwicklung und Marktdurchdringung von Effizienzhäu-sern Plus zu erörtern. Zur Information der Netzwerkpartner und der Öffentlichkeit über die Modellprojekte des Effizienz-hauses Plus ist eigens eine Internetseite beim BMUB/BBSR eingerichtet.

Der Werkstattdiskurs auf der Bau 2015

Auf der Messe werden im Internationalen Congress Center München (ICM)/Saal 5 neue Effizienzhaus Plus-Projekte vorgestellt und Ergebnisse des Monitorings dargelegt (Soll-/Ist Vergleich).

Als Partner des M1 Plusenergiehaus Projektes der Firma Elbe Haus, wird auch die Firma Multitherm vertreten sein und Ergebnisse des Projektes vorstellen.

Das Anmeldeformular steht hier für Sie zum Download bereit.

Verwandte Themen
Energieversorger, erneuerbare Energie
Von wegen grün: Energieversorger schummeln bei Stromherkunft weiter
erneuerbare Energien
Deutschland versagt beim Ausbau der erneuerbaren Energien weiter
Die Energiewende braucht intelligente Verteilnetze und leistungsstarke Übertragungstrassen
Intelligente Verteilnetze als Schlüssel der Energiewende weiter
Streitpunkt Energiewende: IWO-Geschäftsführer Willig warnt vor höhreren Steuern auf Heizöl.
CO²-Steuer: neues Finanzierungsmodell für die Energiewende? weiter
Die Umrüstung auf energieeffiziente Heiztechniken wie Erdwärmepumpen kann bezuschusst werden.
NRW fördert ab sofort Erdwärmepumpen weiter
Gebäudeautomation
Berufsbegleitender Masterstudiengang Gebäudeautomation gestartet weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr