Recknagel
VDI 3805: BDH bietet eine Webapp für die Richtlinie. (Quelle: fotogestoeber/Fotolia.com)

Elektronischer Datenaustausch nach VDI 3805: App und Infos vom BDH

Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) informiert auf dem Technologie- und Energie-Forum der ISH in Frankfurt (10. bis 14.03.2015) über den elektronischen Datenaustausch nach VDI 3805 und bietet dazu eine neue Webapplikation für Planer.

Die VDI-Richtlinie erleichtert Planern und Architekten den elektronischen Austausch von Heizungs- und Lüftungstechnik-Produktdaten durch eine standardisierte Schnittstelle. Planungs- und Berechnungsarbeiten können dadurch effizienter ausgeführt werden. 

Webapp zur Richtlinie VDI 3805: Produktinfo und Software-Angebot

Im Mittelpunkt steht die vom BDH entwickelte App zur VDI 3805. Damit können herstellerspezifische Produktdaten von Brennern, Wärmeerzeugern, Heizkörpern, Wärmepumpen, Wohnungslüftungsanlagen, Heizungsarmaturen, thermischen Solaranlagen, Speichern und Durchlauferhitzern in 2D und 3D angezeigt und direkt in die eigene Planungs- oder Berechnungssoftware geladen werden. Zusätzlich stehen technische Daten, Bestelldaten, Artikelnummern und Zubehör bereit. Mittlerweile stehen in der Applikation die Daten von 12 Herstellern zur Verfügung.  

„Die VDI 3805 Applikation informiert nicht nur über Produkte, sie vermittelt auch einen Überblick zu den verfügbaren Software-Angeboten. Damit ist sie die erste Anlaufstelle für alle Planer und Architekten. Zudem hat der Anwender den Vorteil, stets auf aktuelles Datenmaterial zurückgreifen zu können“, so Ralf Kiryk, Projekt- und Abteilungsleiter beim BDH.

EU-Energielabel und BIM: Produktdaten über Web-App

Ab 26. September 2015 müssen unter anderem Heizkessel, Wärmepumpen, Warmwasserbereiter und Warmwasserspeicher sowie Kombiheizgeräte mit einem Energieeffizienzlabel gekennzeichnet werden. Die dazu notwendigen Produktdaten können Planer und Architekten künftig ebenfalls über die Webapplikation beziehen. Zudem wird bei der ständigen Weiterentwicklung der Webapplikation auch das Thema Building Information Modeling (BIM), also die digitale Unterstützung des gesamten Lebenszyklus von Bauwerken, berücksichtigt. Durch die Zusammenführung der Projektbeteiligten und der entsprechenden Standards innerhalb von BIM wird nach vollständiger Umsetzung aller Prozesse nur noch der Zugriff auf eine Produktdatenbank für den Bereich der Haustechnik notwendig, da alle Produkte in einem Format abgebildet sind. Dieser Schritt wird aktuell national für das Datenmodell VDI 3805 über die Webapplikation sowie zukünftig über die ISO16757 international realisiert.

Die VDI 3805-Webapplikation ist über www.bdh-koeln.de (Rubrik „VDI 3805“) und www.vdi3805-portal.de erreichbar. (gra)

Verwandte Themen
Smart Living, Smart Home
HEA beteiligt sich an der Wirtschaftsinitiative Smart Living weiter
Regelungskonzepte für Heiz-, Klima- und Lüftungstechnik, Mitsubishi Electric
Neue digitale Heiz- und Klimasysteme für Smart Buildings von Mitsubishi Electric weiter
Life Cycle Tower ONE, vernetztes Licht, Internet der Dinge
Fachinterview: Vernetzte Lichtlösungen – Rückgrat für das Internet der Dinge weiter
Energielabel
Neues einheitliches Hersteller-Energielabel des FVLR für Dachoberlichter weiter
ISH
ISH 2017: Verbände ziehen rundum positive Bilanz weiter
Smart Meter
Neues Test-Tool von OMS für die Prüfung von Smart Metern weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr