Recknagel
Gebäudemanagement, Honeywell, Outcome Based Service
„Outcome Based Service“ nutzt die Gebäudekonnektivität zur Priorisierung von Wartungsarbeiten. (Quelle: Honeywell)

Neues intelligentes Serviceangebot für Wartung und Betrieb von vernetzten Gebäuden

Honeywell stellt einen neuen Cloud-basierten Gebäudemanagementdienst zur Priorisierung von Wartungsarbeiten in vernetzten Gebäuden vor.

Eine Kombination aus erweiterter Automatisierung und Datenanalyse ermöglicht es Servicetechnikern, mit dem Gebäudemanagementdienst „Outcome Based Service“ rund um die Uhr auf Gebäudewerte zuzugreifen und diese zu überprüfen.

Gebäudebetrieb muss stets gewährleistet sein

Outcome Based Service liefert konkrete Erkenntnisse in fünf Bereichen:

  • Echtzeit-Analyse: Die Analyseplattform analysiert Gebäudedaten in Echtzeit, um Probleme schneller zu erkennen, die Leistung und Effizienz zu verbessern und die Wartungszeit oftmals zu verringern.
  • Dynamische Aufgabenverteilung: Anstelle von routinemäßigen Wartungen unterstützt die Datenanalyse bei der Priorisierung von Wartungsaufgaben, um auf geschäftskritischere Abläufe zu fokussieren und damit das Risiko von Ausfällen zu reduzieren sowie die Effizienz des Betriebs zu erhöhen.
  • Leistungsanzeigen und Berichte: Stellt eine Cloud-basierte Oberfläche zur Verfügung, um die Gebäudeleistung anhand von Unternehmenskennzahlen zu überwachen. Die Cloud-Daten lassen sich jederzeit von allen Ebenen der Organisation abrufen, es lassen sich aber auch spezielle Zugriffsrechte definieren.
  • Lebenszyklusmanagement: Bietet eine konkrete Roadmap mit besser vorhersehbaren Kosten, um das System auf dem neusten Stand und konform mit geltenden IT-Richtlinien zu halten. Außerdem bietet es eine verbesserte Virenprüfung und ein Patch-Update.
  • Serviceverbesserung: Durchführung systematischer Überprüfungen, um Probleme zu verhindern und auszuräumen. Fehleranalyse, um Risiko kritischer Zwischenfälle und Ausfälle zu minimieren. Implementierung neuer Analyseparameter, um zukünftige Probleme einfacher zu erkennen.

Basis dieser vernetzten Lösungen bildet die Internet of Things(IoT-)-Plattform „Sentience“ von Honeywell. (fei)

Verwandte Themen
Energetische Inspektion nach § 12 EnEV,Kälteanlagenbauer, FGK
FGK: Neue Seminar-Termine zur Energetischen Inspektion nach § 12 EnEV weiter
Förderungen, Zuschüsse, energetische Sanierung, KfW
Fenster, Fassaden und Haustüren: Diese Förderungen und Zuschüsse gibt es aktuell weiter
Fraunhofer ISC, nachhaltige Energieversorgung, Elektrodenherstellung
Effiziente Energienutzung: Forscher entwickeln intelligente Batterien mit zellinterner... weiter
PV-LEO, Wechselrichter, Drosseln
Photovoltaik: Forscher entwickeln neue Wechselrichter für extreme Klimazonen weiter
BIM, Zehnder
Zehnder bietet jetzt BIM-Produktdaten zur Wohnraumlüftung gemäß VDI 3805 weiter
DGNB-Zertifizierungssystem für Gebäude
DGNB-Zertifizierungssystem für Gebäude neu überarbeitet weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr