Recknagel
Das Wärmepumpen-Kompaktgerät Vitocaldens 222-F, wahlweise mit großer oder kleiner Außeneinheit, kann mit Strom oder Gas betrieben werden. (Quelle: Viessmann Werke)

Viessmann Vitocaldens 222-F: Wärmepumpen-Kompaktgerät mit variabler Bivalenzpunktadaption

Die Kombination aus Split-Wärmepumpe und Gas-Brennwertkessel heizt flexibel mit Strom oder Gas – je nachdem, welcher der Energieträger gerade am günstigsten ist.

Abhängig von der gewählten Betriebsart (Ökonomie, Ökologie oder Komfort), den jeweiligen Strom- und Gaspreisen sowie dem aktuellen Wärmebedarf entscheidet die Regelung, welcher der beiden Wärmeerzeuger den Vorrang hat. Der integrierte Energiemanager ermittelt für das Umschalten den jeweiligen Bivalenzpunkt und startet automatisch den entsprechenden Wärmeerzeuger.

Vorbereitet für Smart Grid

Der zunehmende Anteil regenerativ erzeugten Stroms wird künftig zu einem stärker schwankenden Angebot elektrischer Energie führen, das mit Hilfe intelligenter Stromnetze (Smart Grids) und dynamischer Preisanpassungen ausgeglichen werden soll. Das Kompaktgerät ist bereits für den Einsatz in diesen Stromnetzen vorbereitet. Ist elektrische Energie günstig, kann es auf entsprechende Signale aus dem Netz reagieren und auf Wärmepumpenbetrieb umschalten. Es nutzt automatisch Gas in Zeiten hoher Strompreise.

Vorteile für Marktpartner:

  • Vorinstallierte Inneneinheit
  • Flexible Aufstellung durch Abmessungen im Küchenraster
  • Außeneinheit über Kältemittelleitungen angebunden, keine Einfriergefahr
  • Bekannte und bewährte Technik

Vorteile für Betreiber:

  • Hohe Betriebssicherheit durch zwei Wärmeerzeuger
  • Geringe Betriebskosten durch abgestimmten Einsatz von Wärmepumpe und Gas-Brennwertgerät
  • Hoher Warmwasserkomfort
  • Vorbereitet für Eigenstromnutzung z. B. aus Photovoltaikanlagen
  • 10 Jahre Garantie gegen Undichtigkeit durch Korrosion auf Inox-Radial-Wärmetauscher

Technische Daten:

  • Leistung Wärmepumpenmodul 1,0 bis 7,7 kW
  • COP bis 5,1 (bei Luft 7 °C/Wasser 35 °C nach EN 14511)
  • Leistung Gas-Brennwertkessel 3,2 bis 19 kW
  • Norm-Nutzungsgrad bis 98 % (Hs)
Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Energieversorgung, Energienetze
Simulation von Energienetzwerken – Szenarien für die zukünftige Energieversorgung weiter
Heizungstausch, Wärmepumpe
Heizungstausch mit Wärmepumpe: Expertentelefon des BWP am 05.10.2017 weiter
Heizungstechnik, Förderung, Energieeffizienz, Wärmewende
Verbände fordern, die Förderung für neue Brennwertheizungen beizubehalten weiter
Flüssiggas, Emissionen, Heizungsanlagen
Neue Studie belegt: Weniger Emissionen mit Flüssiggas weiter
Wärmewende, Energiepolitik
Bundestagswahl 2017: Erwartungen des VfW an die künftige Energiepolitik weiter
GebäudeEnergetik, Energy
Hannover Messe erweitert Energiebereich um die GebäudeEnergetik weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr