Recknagel
Sole/Wasser-Wärmepumpen, NOVELAN
Neue Sole/Wasser-Wärmepumpen von NOVELAN: Nutzen die Energie aus der Erde zum Heizen, Kühlen und zur Brauchwarmwasserbereitung. (Quelle: NOVELAN)

NOVELAN: Drei neue Sole/Wasser-Wärmepumpen

Drei neue Sole/Wasser-Wärmepumpen bietet NOVELAN ab April. Die Modelle der neuen Gerätegeneration nutzen die Energie aus der Erde zum Heizen, Kühlen und zur Brauchwarmwasserbereitung.

Sie eignen sich für die Sanierung bestehender Gebäude ebenso wie für die Ausstattung von Neubauten. Je nach Bedarf können die neuen Modelle zum Heizen oder Kühlen genutzt werden. Der Wert in Sachen Energieeffizienz, der „Coefficient of Performance“ (COP) der NOVELAN-Reihe liegt je nach Modell zwischen 4,6 und höher als 5 bei B0/W35.

Dank hoher Vorlauftemperaturen bis zu 65 °C sind die Sole/Wasser-Wärmepumpen von NOVELAN für die Sanierung von Altbauten mit herkömmlichen Radiatoren beziehungsweise Heizkörpern und zur Brauchwasserbereitung geeignet. Die neuen Systeme können aber auch in neuen Wohnungen und Gebäuden als Heiz- und Kühlsystem eingesetzt werden.

Die neuen Modelle haben eine standardisierte Aufstellbreite von 600 Millimetern. Die NOVELAN SI ist sogar nur so hoch wie eine Waschmaschine (850 Millimeter). Alle neuen Geräte arbeiten je nach Modell mit einem Schalldruckpegel zwischen 31 und 37 dB(A) in einem Meter Abstand zur Gerätekante.

NOVELAN-App: Für den Zugriff via Smartphone

Die Wärmepumpen lassen sich über das Heimnetzwerk kontrollieren und steuern. Aber auch die Steuerung und Überwachung via Internet per NOVELAN-Net ist möglich. Für den Zugriff auf die Wärmepumpe von einem mobilen Endgerät wie Smartphone oder Tablet aus steht die NOVELAN-App zur Verfügung. Das System setzt Meldungen über eventuelle Fehlfunktionen selbsttätig per SMS, Mail oder Fax ab.

Die NOVELAN Wärmezentrale WS und das Modell NOVELAN SIC sind unter den Modellnamen WSV und SICV auch als  leistungsgeregelte Varianten erhältlich. In diesem Fall arbeitet die Wärmepumpe mit Inverter-Technologie. Sie richtet die Drehzahl von Kompressor, Ventilator und Pumpen automatisch am tatsächlichen Leistungsbedarf aus. Dabei gleicht das System die aktuell erzeugte Heiztemperatur ständig mit der per Regler eingestellten Temperatur und passt die Geräteleistung diesem Bedarf an. Dadurch produziert die Wärmepumpe immer nur so viel Heizenergie wie gerade benötigt wird.

Passive Kühlung: Bereits integriert

Bei den Modellen SIC und WS sowie den leistungsgeregelten SICV und WSV sind die Komponenten für passive Kühlung bereits integriert.

Ein Zubehörprogramm für Lüftung, Poolerwärmung, passive und aktive Kühlung, Umwälzpumpen- und Sicherheitspakete sowie sonstiges Installationszubehör vereinfacht laut Hersteller sowohl die individuelle Systemkonfiguration als auch den Einbau.

Die neue Gerätegeneration lässt sich mit unterschiedlichen und umweltfreundlichen Wärmequellenmedien betreiben: Glykol, Methanol oder Ethanol.

Die ersten Modelle der neuen Wärmepumpen-Generation, die NOVELAN SI und die Compacte SIC, sind ab April 2015 lieferbar. Im Juli 2015 folgen die leistungsgeregelten Varianten SICV und WSV. (fei)

Verwandte Themen
Wärmepumpe
Heiztechnik der Zukunft: Feldtests bestätigen hohes Potenzial von Wärmepumpen weiter
Technische Gebäudeausrüstung
Neuer Leitfaden zu hydraulischen Verteilersystemen erschienen weiter
Dämmung, Wärmebrückennachweis
WDVS-Planungsatlas: Wärmebrückennachweis jetzt für gesamtes Gebäude möglich weiter
BIM, Technische Gebäudeausrüstung
BIM: Neue Versionen der TGA-Berechnungsprogramme von Solar-Computer erhältlich weiter
Heizungstechnik
Heizungsexperte im Interview: „Ich warne vor Internetkäufen" weiter
Wärmepumpe
15. Forum Wärmepumpe fokusiert auf Sektorkopplung und Digitalisierung weiter

Relevante Publikationen aus unserer RECKNAGEL-Edition für Sie:

"Energetische Inspektion in der Technischen Gebäudeausrüstung" von Joachim Trogisch
Leitfaden für Kompressionswasserkühlsätze
"Leitfaden für Lüftungs-und Klimaanlagen" von Lars Keller
"EnergieSynergie - optimiert planen, bauen und sanieren" von Volker Drusche