Recknagel

Sicher heizen mit Holzpellets

Das Heizen mit Holzpellets hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Der Umgang mit dem nachwachsenden Energieträger erfordert aus umwelt- und sicherheitstechnischen Gründen besondere Achtsamkeit speziell bei der Lagerung, damit es nicht zu Unfällen zum Beispiel durch erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentrationen oder explosionsfähige Gemische kommt.

Das Heizen mit Holzpellets hat in den vergangenen Jahren stetig zugenommen. Der Umgang mit dem nachwachsenden Energieträger erfordert aus umwelt- und sicherheitstechnischen Gründen besondere Achtsamkeit speziell bei der Lagerung, damit es nicht zu Unfällen zum Beispiel durch erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentrationen oder explosionsfähige Gemische kommt.

Ein Expertengremium der Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN (KRdL) hat dazu die Richtlinie VDI 3464 erarbeitet. Sie beschreibt die Mechanismen, die für Emissionen verantwortlich sind und wie Pellets sicher angeliefert und gelagert werden.


Die Richtlinie legt Anforderungen an Ausführung und Ausstattung von Pelletlagern bis zu einem Fassungsvermögen von ca. 100 Tonnen sowie an die Anlieferung der Pellets fest. Diese Anforderungen dienen zur Vermeidung und Minderung möglicher Emissionen oder Gefahren im Pelletlager. Sie basieren auf der ausschließlichen Verwendung von Pellets gemäß DIN EN 14961-2. In Lagerräumen mit Pelletmengen bis zu 10 t ist das Risiko mit einfachen Maßnahmen zu entschärfen. Für größere Pelletlager (> 10 t bzw. > 40 t) werden weitergehende Vorschriften empfohlen. Der VDI stellt damit eine einheitliche und rechtssichere Planungs- und Verhandlungsgrundlage zur Verfügung. Die Richtlinie richtet sich an alle Personen, die ein Pelletlager errichten und/oder betreiben beziehungsweise überwachen.


Neue Richtlinie VDI 3464: Sicher Heizen mit Holzpellets (Bild: Mall Umweltsysteme GmbH).


Herausgeber der Richtlinie VDI 3464 „Emissionsminderung; Lagerung von Holzpellets beim Verbraucher; Anforderungen an das Lager unter Sicherheitsaspekten“ ist die Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN. Die Richtlinie ist ab September als Entwurf zum Preis von 70,10 EUR beim Beuth Verlag in Berlin in deutsch/englischer Fassung erhältlich. Unter der Telefonnummer +49 30 26 01-22 60 ist der Verlag in Berlin erreichbar. Weitere Informationen und Onlinebestellungen sind unter www.vdi.de/richtlinien oder www.beuth.de möglich. Die Einspruchsfrist endet am 31.12.2012.

Verwandte Themen
dezentrale Lüftungssysteme, Lüftungsmarkt
Neue Studie sieht dezentrale Lüftungssysteme auf dem Vormarsch weiter
VdS-Richtlinien 2311, „Planung und Einbau von Einbruchmeldeanlagen (EMA)“
VdS-Richtlinien 2311 für Planung und Einbau von Einbruchmeldeanlagen komplett überarbeitet weiter
Legionellen
Legionellen: Meldepflicht für Verdunstungskühlanlagen kommt weiter
Smart Living, Smart Home
HEA beteiligt sich an der Wirtschaftsinitiative Smart Living weiter
Regelungskonzepte für Heiz-, Klima- und Lüftungstechnik, Mitsubishi Electric
Neue digitale Heiz- und Klimasysteme für Smart Buildings von Mitsubishi Electric weiter
Life Cycle Tower ONE, vernetztes Licht, Internet der Dinge
Fachinterview: Vernetzte Lichtlösungen – Rückgrat für das Internet der Dinge weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr