Recknagel
SmartHome Deutschland Award 2015: Preis für intelligente Heim- und Gebäudevernetzung. (Quelle: SmartHome Initiative Deutschland e.V.)

SmartHome Deutschland Award 2015: Bewerben bis 27. März 2015

Der SmartHome Initiative Deutschland e.V. sucht die besten Ideen, Produkte und umgesetzten Projekte rund um eine intelligente Heim- und Gebäudevernetzung und lobt dafür in vier Kategorien eine Auszeichnung aus.

Der Award wird bereits zum vierten Mal verliehen. Bis zum 27. März 2015 können sich Startups, Institutionen, Unternehmen, Kommunen, Bauherren und Studenten online auf www.smarthome-deutschland.de/de/smarthome-award/bewerbung.html bewerben.

Der SmartHome Deutschland Award wird in insgesamt vier Kategorien vergeben: „Bestes Produkt, System oder Lösung“, „Bestes realisiertes Projekt“ und „Bestes Start-Up Unternehmen“. Neu für 2015 ist die Kategorie „Beste studentische Leistung“. Die Jury besteht neben drei Fachhochschul-Professoren und drei Fach-Journalisten aus Vertretern von Industrie, Handel und Handwerk. Die Kriterien für die Auswahl der Ideen, Produkte und Projekte durch die Jury sind laut der SmartHome Initiative Deutschland e.V.:  „Innovatives und für den Massenmarkt geeignetes Konzept“, „als Vorbild geeignet“, „bedient die Kriterien Energieeffizienz, Sicherheit, Komfort”, „nutzt Standardschnittstellen und ist vernetzbar über IP (Interoperabilität)“. Am 20. April 2015 wird die Jury die drei besten Bewerbungen je Kategorie benennen.

Smart Home: Vom Nischen- zum Massenmarkt

Schirmherr des Wettbewerbs ist Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie. „Die intelligente Vernetzung von Häusern und Wohnungen wird sich in den kommenden Jahren weltweit von einem Nischen- zu einem echten Massenmarkt entwickeln“, so Gabriel. Die Preisverleihung findet am 12. Mai 2015 im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin statt. Als Preis erwartet die Gewinner eine kostenlose Jahresmitgliedschaft im Verein, die Aufnahme in die Award-Bestenliste und umfangreiche Unterstützung bei der Vermarktung durch das Netzwerk des Vereins.

Verwandte Themen
Testreferenzjahr-Datensätze 2017
Neue ortsgenaue Klimadaten ermöglichen besser abgestimmte TGA-Planung weiter
Richtlinienreihe VDI 3814, Gebäudeautomation
Neue VDI 3814 führt Planungsansätze für Anlagen- und Raumautomation zusammen weiter
LEVS – Low-Emission-Verbrennungssystem
Heizkessel: Smartes Verbrennungskonzept vermindert Schadstoffemissionen weiter
Kältetechnik, ebm-papst, AxiCool für Verdampfer
ebm-papst Innovationsforum 2017: „Vernetzt denken. Zukunft gestalten.“ weiter
Heizölverbraucheranlagen
Neue Regeln für Heizölverbraucheranlagen: Das müssen Fachbetriebe wissen weiter
Netzwerk European Energy Retailers (EER), Europäischer Energiemarkt
bne gründet europäisches Netzwerk „European Energy Retailers“ weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr