Recknagel
ISH 2015, Smart Building
Gebäude-Forum auf der ISH 2015: Ein Schwerpunkt sind die Anforderungen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit im Smart Building. (Quelle: germina/Fotolia.com)

ISH 2015: Gebäude-Forum zeigt innovative Gebäudetechnik

Auf der ISH 2015 informieren Experten im Gebäude-Forum über intelligente Lösungen zur Steigerung von Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit bei Planung und Betrieb von Gebäuden.

Energieeffiziente Komponenten in Gebäuden können nur dann tatsächlich energieeffizient sein, wenn sie in ein intelligentes gebäudetechnisches Gesamtkonzept eingebunden sind. Wie gelingt das und was ist beim Aufbau und beim Betrieb innovativer Gebäudetechnik zu beachten? Antworten auf diese und weitere Fragen liefern Fachleute der Technischen Gebäudeausrüstung und Gebäudeautomation im Gebäude-Forum während der ISH in Frankfurt am Main. Über 30 Vorträge richten sich insbesondere an Gebäudebetreiber, Investoren, Architekten, Projektmanager und Planer sowie an weitere Branchen-Interessierte. Erstmals wird das Gebäude-Forum gemeinsam vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V., VDMA AMG (Automation + Management für Haus + Gebäude) und dem ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. auf der ISH (Halle 10.3, A 09) veranstaltet.

Gebäudeautomation und Planung

Die Vorträge des Gebäude-Forums decken von moderner Gebäudeautomation über integrierte Planung, Ausführung und Betrieb, bis zur Sanierung wichtige Zukunftsthemen der Immobilienbranche über ihre gesamte Wertschöpfungskette ab. Der erste Forumstag ist den Anforderungen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit im Smart Building gewidmet. Ein weiterer Schwerpunkt sind Analyse-Tools zur Entwicklung von Regelstrategien für gebäudetechnische Anlagen.

Praxisbeispiele zeigen die Energie- und Kosteneinsparungen auf, die bereits heute durch energieeffiziente Gebäudetechnik und Energiemanagement ermöglicht werden. Ein Forumstag befasst sich mit der BIM-Methode (Building Information Modeling), mit der die Arbeitsschritte aller an einem Bauprojekt Beteiligten in einem Gebäudemodell integriert werden. Abgerundet wird das Vortragsprogramm durch Referate zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten rund um die Gebäudeautomation und die Gebäudetechnik. (fei)

Verwandte Themen
Real Estate und Integrale Gebäudetechnik
Neuer Bachelor-Studiengang für Facility Management ab 2018 in Frankfurt a. M. weiter
Energiespeicher
DGS/VDE bieten neuen Lehrgang zur zertifizierten Fachkraft für Energiespeicher weiter
Contracting
VfW hat seine Contracting-Musterverträge aktualisiert weiter
Light + Building 2018, Gebäudeautomation, Sicherheitstechnik
Light + Building 2018 rückt Gebäudeautomation und Sicherheitstechnik in den Mittelpunkt weiter
Bauprodukte, EuGH-Urteil
CE-gekennzeichnete Bauprodukte: Fachtagung zu den Folgen des EuGH-Urteils weiter
Fernwärme
OLG Hamm: Fernwärmeversorger müssen Preise nicht im Internet veröffentlichen weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken! Cover

Zur Steigerung der Wirkung passiver Absorber: Schall in Raumkanten schlucken!


Helmut V. Fuchs/Janna Lamprecht, Xueqin Zha

mehr
Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen Cover

Zum Entlüften hochliegender Rohrleitungen


Wolfgang Möllenbruck und Robert Mack

mehr
Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung Cover

Zum Einsparpotenzial an Heizenergie durch elektronische Einzelraumregelung


Annina Abdel Fattah

mehr