Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Aktuelle Energieeffizienzklassen nach Produktgruppen, Energielabel, HEA - Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e.V.

Welche Geräte tragen ein Energielabel und was ist die beste Energieeffizienzklasse? Die Vielfalt ist groß, wie zwei Infografiken der HEA - Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e.V. zeigen. Die HEA hat diese nun auf den neuesten Stand gebracht.

Mittlerweile müssen 16 Gerätegruppen für den Verkauf im Geschäft genauso wie im Online-Shop mit dem Energielabel gekennzeichnet werden. Die Klassen A bis G tragen nur noch Waschtrockner, Staubsauger und Warmwasserbereiter. Viele Neu-Geräte sind aufgrund des technischen Fortschrittes in die Plusklassen gerutscht: A+++ bis D werden auf dem Label von Kühl- und Gefriergeräten, Waschvollautomaten, Wäschetrocknern, Geschirrspülern und Backöfen angezeigt (Grafik 1). A++ bis E z. B. bei Fernsehern, Lampen, Leuchten und Klimaanlagen (Grafik 2).

  • HEA Energielabel Energieeffizienzklasse Teil 1 1
  • HEA Energielabel Energieeffizienzklasse Teil 2

    Nicht alle Energieeffizienzklassen sind im Handel verfügbar

    Allerdings ist die Bandbreite von sieben Klassen bei Haushaltsgroßgeräten mitnichten auch im Handel verfügbar, wie Grafik 1 verdeutlicht. Bei Kühl- und Gefriergeräten, Waschvollautomaten und Geschirrspülern dürfen nur noch die drei besten Klassen A+, A++ und A+++ neu in den Handel gebracht werden. Die Klassen A bis D erfüllen die Mindestanforderungen für Energieeffizienz der europäischen Ökodesign-Verordnungen nicht mehr. A+ ist hier nicht die drittbeste Energieeffizienzklasse, sondern die schlechteste, die noch verkauft werden darf und A++ nur Mittelmaß. (fei)

    Schlagwörter: ,
    0
    0
    0
    s2smodern