Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
bluMartin senkt Filterpreise um ein Drittel

Die Standardfilter der freeAir-Wohnraumlüftung des Lüftungsherstellers bluMartin kostet seit Anfang 2019 ein Drittel weniger als bisher. Es handelt sich dabei um Feinstaubfilter der Filterklasse ePM 10 nach ISO 16890 mit einem Abscheidegrad von 80 Prozent.

Neue Materialkonstruktion

Nach Unternehmensangaben wird die Preissenkung möglich durch ein effizienteres vollautomatisches Herstellungsverfahren und durch eine neue Materialkonstruktion, die ohne einen zusätzlichen Rahmen aus Metall oder Kunststoff auskommt. Das Filtervlies ist synthetisch und enthält keine Glasfasern. Durch den geringeren Materialbedarf sind die neuen Filter nachhaltiger. Zugleich steigt der Abscheidegrad für Feinstaubteilchen gegenüber dem bisherigen Filter und der Druckabfall ist geringer. Die Filtertechnologie hält Pollen und Feinstaub fern und macht so auch Allergikern das Leben leichter. bluMartin bietet darüber hinaus auch Filter der höchsten Klasse ePM 1 an. Ein Filterwechsel ist im Normalfall nur einmal im Jahr erforderlich und kann durch den Nutzer selbst durchgeführt werden.

Lüftungsgerät freeAir 100

Das Lüftungsgerät freeAir 100 ist in der Außenwand platziert und bietet Anschlussmöglichkeiten für weitere Räume. Das Gerät verfügt über einen Gegenstromwärmeübertrager mit einer effektiven Wärmerückgewinnung von mehr als 90 Prozent. Es ist für Passivhäuser zertifiziert und ist bei der Energieeffizienz mit A+ ausgezeichnet. Durch eine Bedarfsführung über acht Sensoren und einen hohen Schalldämmwert von bis zu 60 Dezibel ist das Lüftungsgerät freeAir 100 gerade auch für städtische Wohnlagen geeignet. (fei)

Schlagwörter:
0
0
0
s2smodern