Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
intelligente Lüftungssteuerung

Zimmerpflanzen sind laut einer US-Studie über flüchtige organische Verbindungen in Wohnungen machtlos gegen Schadstoffe in der Raumluft. Lüften mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung sei die effektivste Alternative, um die Luftqualität zu verbessern. Die smarte Lüftungssteuerung von getAir ermöglicht dank Sensortechnologie komfortabel ein gesundes Raumklima.

getAir SmartControl besitzt einen speziellen VOC-Sensor, der dafür sorgt, dass die belastete Raumluft automatisch abgeführt wird. Die gewünschten Zielwerte zur Temperatur und Feuchte können pro Lüftungszone flexibel bestimmt werden. Die Steuerung kann über die App, per Sprachbefehl via Alexa und Google Assistant oder direkt über die Wandsteuerung erfolgen.

Nach einer US-Studie über flüchtige organische Verbindungen in Wohnungen im „Journal of Exposure Science and Environmental Epidemiology“ sind die Fähigkeiten von Zimmerpflanzen zur Luftreinigung viel geringer als bislang angenommen. Die Forscher überprüften Untersuchungen aus 30 Jahren und stellten fest, dass Pflanzen die Raumluft nicht schnell genug reinigen, um einen deutlich erkennbaren Effekt auf die Raumluftqualität zu haben. Die Atemluft in Innenräumen enthält oft Schadstoffe, wie flüchtige organische Verbindungen (VOC), die z.B. in Fußbodenbelägen, Lacken oder Dichtstoffen enthalten sind und sich in der Raumluft anreichen können. Um die VOC-Konzentration in den Wohnräumen schnell und effektiv zu senken, sollte regelmäßig gelüftet werden, so das Ergebnis der Studie. Besonders Neubauten sind aufgrund der Energiesparverordnung heute dicht gedämmt – der Schadstoffgehalt kann deshalb schnell auf eine ungesunde Konzentration steigen und z.B. Kopfschmerzen oder Schwindelgefühle auslösen. Die ideale Lösung für allzeit frische Luft sind kontrollierte Wohnraumlüftungssysteme. Mit den smarten Bedienfunktionen von getAir lässt sich die Lüftungsanlage komfortabel steuern und erkennt automatisch, wenn die Schadstoffkonzentration in der Raumluft zu hoch ist.

getAir SmartControl besteht aus einer innovativen WiFi-Steuerung (SmartControl Hub), mit der die Lüftungsgeräte per App über das Smartphone gesteuert, kontrolliert und automatisiert werden können. Die Wandsteuerung dient als Basis für die App und verarbeitet alle Steuerungssignale. In Verbindung mit den Sprachassistenten „Alexa“ von Amazon Echo und dem „Google Assistant“ kann die Lüftungsanlage sogar per Sprachbefehl gesteuert werden. Die Geräte und Bedieneinheiten werden dabei mit dem hauseigenen WLAN verbunden.

Mit der App „getAir SmartControl“ lässt sich jede Lüftungszone, wie Wohn- oder Schlafzimmer, individuell steuern. Mit wenigen Klicks kann der gewünschte Lüftungsmodus anhand von intuitiven Icons eingestellt werden – zum Beispiel Schlafmodus oder Zeitmodus. Die Auswahlfunktionen Wärmerückgewinnung und Durchlüften stehen in jedem Modus zur Verfügung. Je nach gewähltem Modus lassen sich Intensität und Dauer der Lüftung stufenlos einstellen. Für noch mehr Sorglosigkeit übernimmt der Lüfter im Automatikmodus selbstständig die Steuerung für das optimale Wohlfühlklima. Die App benachrichtigt den Benutzer zudem, wenn ein Filterwechsel ansteht. Mithilfe der App können auch die Sprachassistenten einfach eingerichtet werden.

Die intelligente Sensorik von getAir SmartControl hilft dabei, ein behagliches Raumklima mit bestmöglicher Luftqualität zu gewährleisten. Bei zu hoher Belastung durch Schadstoffe wie VOC, aktivieren die Lüftungsgeräte automatisch den passenden Modus, um die belastete Raumluft abzuführen. Mit der App „getAir SmartControl“ hat der Benutzer das Wohlfühlklima im Blick: Die Raumtemperatur, die relative Luftfeuchtigkeit sowie die Luftqualität sind jederzeit sichtbar. Emojis helfen, die Angabe der Luftqualität einzuordnen.

Quelle: getAir GmbH

 

0
0
0
s2smodern