Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Bautrends 2020: Weniger Wärmebrücken, mehr smarte Sicherheit

Wärmedämmung und Energieeffizienz haben im vergangenen Jahr weitgehend die Trends in der Baubranche bestimmt – so die Einschätzung deutscher Architekten laut einer Marktstudie von BauInfoConsult. Doch auch Sicherheitstechniken für Fenster und Türen sind im Aufwind.

Smarte Lösungen für Fenster und Türen

Die beiden großen Branchenthemen Wärmedämmung und Energieeffizienz bestimmen nach Ansicht der 141 befragten Architekten zukünftig auch den Markt für Außentüren, Fenster und Sonnenschutzprodukte. Über die Hälfte der Planer erwartet, dass die artverwandten Bereiche Wärmedämmung und Energieeffizienz einen Nachfragetrend in den nächsten drei Jahren darstellen werden. Kein Wunder, schließlich lauern bei Fenstern und Türen potenzielle Wärmebrücken.

Die Ergebnisse:

  • 58 Prozent der Architekten gehen davon aus, dass im Zeitalter der EnEV 2016 vor allem Wärmedämmung und Energieeffizienz die Nachfrage rund um die Gebäudeentwicklung bestimmen.
  • Jeder fünfte Befragte geht davon aus, dass Bauherren auf Nummer sicher gehen wollen und zukünftig häufig Drei-Fach-Verglasung präferieren.
  • Sicherheit: 37 Prozent der Architekten gehen von einem Nachfrageschub bei Sicherheitstechniken für Fenster und Türen aus.
  • Smart Home: 16 Prozent der Planer erwarten, dass ihre Kunden verstärkt smarte Lösungen nachfragen werden – in Zusammenhang mit Fenstern und Rollläden. (fei)
0
0
0
s2smodern