Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
Anzeige

Connected Service: Buderus verbindet Heizsysteme mit dem Internet

Fachhandwerker können ab sofort bei Buderus einen Netzwerkspezialisten beauftragen, der die Heizung des Endkunden ans Internet anschließt – Connect Service heißt diese Dienstleistung.

Buderus Connect Service

Der Buderus-Netzwerkspezialist ist mit der erforderlichen Hardware ausgerüstet und auf alle Installationsvarianten geschult, um den Wärmeerzeuger beim Endkunden mit dem Internet zu verbinden. Er weist den Endkunden zudem in die Fernsteuerung der Heizung über das Online-Portal Buderus Control Center Connect ein. Über das Control Center können Hausbesitzer ihr Heizsystem mit Laptop, Smartphone, Tablet oder PC fernsteuern.

Der Netzwerkspezialist hilft auch, wenn etwa die Netzwerkbuchse zu weit vom Heizkessel entfernt ist. In diesem Fall kommt beispielsweise ein Adapter zur kabellosen Internetverbindung zum Einsatz. Wärmeerzeuger ohne integrierte Internetschnittstelle können mithilfe des Gateway Logamatic webKM 200 onlinefähig gemacht werden. Auch um zusätzliche erforderliche Arbeiten, wie das Setzen von Steckdosen oder das Einrichten eines Routers, kümmert sich der Buderus Connect Service.

Control Center ConnectPRO

Auf Wunsch bekommt der Fachhandwerker auch Unterstützung beim Einrichten und Einbinden von Endkunden-Anlagen in das Online-Portal Control Center ConnectPRO. Das Control Center ConnectPRO ist ein Portal, über das der Fachhandwerker die Heizsysteme einbinden kann. Alternativ begleiten die Netzwerkspezialisten die ersten Schritte im Pro-Portal aus der Ferne. So können Fachhandwerker sofort mit der Online-Ferndiagnose sowie Störungsbehebung des Heizsystems beginnen.

Fachhandwerker finden im Portal Control Center ConnectPRO alle wichtigen Informationen auf einen Blick: den Status der verbundenen Heizungen, anstehende Aufgaben wie Reparaturen oder Wartung sowie Kundenanfragen. Ob ein Heizsystem internetfähig ist und welche Komponenten eventuell nachzurüsten sind, können Anlagenbetreiber über den kostenlosen Connect Check prüfen. Am Ende des Checks kann bei Bedarf ein Termin zum Anschluss der Heizung ans Internet angefragt werden. (fei)

Schlagwörter:
0
0
0
s2smodern