Das Nachrichtenportal für TGA,-HLK- und Sanitär-Experten
dena: Neue Checkliste für Energieberaterverträge

Der Expertenservice der Deutschen Energie-Agentur (dena) bietet ab sofort eine neue Checkliste für Energieberaterverträge an. Diese soll Fachleuten und Hauseigentümern helfen, die Beauftragung von Energieberatungen bei KfW-geförderten energetischen Sanierungsvorhaben vertraglich gut zu regeln.

Technische und organisatorische Aspekte

Die neue Checkliste ist für Fälle gedacht, bei denen Wohngebäude entweder zum KfW-Effizienzhaus, mit Einzelmaßnahmen oder mit Maßnahmenpaketen saniert werden sollen. Die dena hat die Checkliste für Energieberaterverträge in enger Abstimmung mit der KfW und Energieberatern aus der Praxis entwickelt.

"Die Vertragscheckliste umfasst einerseits technische Punkte, die bei einem KfW-geförderten energetischen Sanierungsvorhaben bedacht werden müssen, beispielsweise die Erstellung eines Wärmebrückenkonzepts. Andererseits enthält sie organisatorische Aspekte wie die Prüfung vorhandener Unterlagen, die der Energieberater nicht vergessen darf. Die Checkliste hilft, eine hohe Qualität von Planung und Umsetzung im Sanierungsvorhaben und das Förderniveau zu erreichen", erläutert Christian Stolte, Bereichsleiter Energieeffiziente Gebäude bei der dena.

Checkliste erleichtert Vertragsgestaltung für diese KfW-Programme

Die Checkliste dient der Vertragsgestaltung bei einer Förderung mit den KfW-Programmen „Energieeffizient Sanieren – Kredit und Investitionszuschuss“ (Programm-Nr. 151/152, 430) und „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Baubegleitung“ (Programm-Nr. 431). Sie berücksichtigt die öffentlich-rechtlichen Vorgaben der Energieeinsparverordnung und die hinterlegten DIN-Normen. Zudem werden die verbindlichen Anforderungen der KfW Bankengruppe sowie Empfehlungen der dena zum Bauprozess beachtet. Die jeweiligen Punkte sind in der Checkliste entsprechend gekennzeichnet.

Die Inhalte sind als rechtlich unverbindlicher Vorschlag und als Formulierungshilfe zu verstehen. Die Checkliste ersetzt weder eine Vertragsrechtsberatung noch die Notwendigkeit einer Haftpflichtversicherung. Die Vertragscheckliste ergänzt im dena-Expertenservice das Repertoire an Checklisten zur Datenaufnahme in Wohngebäuden und zur Baubegleitung im energetischen Bau- und Sanierungsprozess. (fei)

Schlagwörter: , ,
0
0
0
s2smodern